Cupping für Kids

Mit meiner eigens kreierten „Cupping für Kids“-Linie, bestehend aus Cup, Entspannungskissen, großem Ringbuch zum Aufstellen und verschiedenen Workshops, profitieren auch die Kleinen von der sanften Methode zur Entspannung.

Ob für zuhause, für Kitas und andere Betreuungseinrichtungen oder für Spiel- und Bewegungsgruppen – im Workshop Das Cupping-1×1 zeige ich, wie der Cup bei Kindern richtig und effektiv angewendet wird. Außerdem werden die Grundtechniken detailliert und anschaulich erklärt, und ich erläutere, wie man einfach und schonend kleine Wehwehchen wie Kopf- und Bauchschmerzen, Husten, Schnupfen, Wachstumsschmerzen und dergleichen lindern kann.

Als weiteres Angebot habe ich den Zusatz-Workshop Mit Cupping entspannt durch die Mundschutzzeit in mein Programm aufgenommen. Die spezielle Technik, die ich gemeinsam mit einer Kollegin ausgearbeitet habe, hilft Kindern, die Begleiterscheinungen des Mundschutztragens entspannter zu meistern und bei den Cupping-Anwendungen neue Energie zu tanken. 

Nicht nur zuhause und in ihrer Freizeit sind Kinder meistens in Bewegung. Auch in Kindergarten, Kita, Schule und ähnlichen Betreuungseinrichtungen sowie in Spiel- und Bewegungsgruppen sind Spielzeiten oftmals wild und intensiv. Daher ist es wichtig, einen Ausgleich hierzu zu schaffen und den Kindern Raum für essenzielle wie auch effektive Erholungsphasen zu geben. Cupping ist hierfür eine ebenso bewährte wie kindgerechte Methode.
Aber auch das Personal dieser Einrichtungen kann davon profitieren. Durch schlechte Haltung (z. B. auf kleinen Stühlen und an kleinen Tischen), körperliche Anstrengung und Belastung (Tragen von Kindern etc.) sind häufig Rücken- und Nackenbeschwerden sowie andere Problematiken zu beobachten. Dem kann Cupping gezielt entgegenwirken und Schmerzen lindern.

 

WAS IST CUPPING?

Cupping, die moderne Weiterentwicklung des traditionellen Schröpfens, entspringt der Erfahrungsheilkunde. Es ist eine ideale Methode, um eine kleine Auszeit von Stress und Hektik zu schaffen. Mit einer sanften Berührung und ein bisschen Zeit kann Cupping viel bewirken. Es hat positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden und bietet uns so Hilfe zur Selbsthilfe.
Wichtig ist, schon die Kleinsten mit dem Cup vertraut zu machen. Beim ersten Umgang geht es dabei weniger um den klassischen Zug oder Druck des Cups, sondern vordergründig darum, den spielerischen Kontakt zwischen Anwender und Kind herzustellen.
Die eigens kreierte „Cupping für Kids“-Linie, bestehend aus Cup, Entspannungskissen und Ringbuch zum Aufstellen, macht die Anwendung kinderleicht. Die spielerische, altersgerechte Aufbereitung verstärkt den Entspannungseffekt zusätzlich.

 

SEMINARINHALTE

Sie erhalten …

  • ausführliche Informationen rund ums Cupping zu Vorbereitung, Anwendung bei Kindern, Einsatz und Techniken.
  • eine detaillierte Anleitung für Cupping-Massagen bei Kindern.
  • anschauliche Erklärungen zur Cupping-Kinderlinie mit Fantasiegeschichten (Ringbuch zum Aufstellen), Entspannungskissen und einem speziellem Cup.
  • Anregungen zum gezielten Einsatz in Gruppen und Ideen dazu, wie die Massage effektiv mit Lesen verbunden werden kann.
  • außerdem eingehende Informationen dazu, wie Cupping individuell für das Team bzw. das Personal der jeweiligen Einrichtung genutzt werden kann (Anwendung bei unterschiedlichen Problematiken, Vorstellung verschiedener Techniken etc.).
  • in einem praktischen Teil ausreichend Möglichkeiten, direkt mit dem Cup zu arbeiten, unterschiedliche Größen zu testen, verschiedene Techniken auszuprobieren und sich so bereits in den ersten Schritten mit dem Cup vertraut zu machen.

 

SEMINARDAUER

2 bis 3 Stunden; je nach Gruppengröße

 

ZIELGRUPPEN

  •  Pädagogische Mitarbeiter*innen in Tageseinrichtungen für Kinder wie Kita, Kindergarten, Schule, Mittagsbetreuung, Hort, Spiel- und Bewegungsgruppen
  • Personal in anderen sozialen Einrichtungen, etwa im Behindertenbereich

 

REFERENTIN

Melanie Gerstmayr, Kinderentspannungstrainerin

Links:

*über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision – ich würde mich freuen, wenn du mich bei meiner Arbeit unterstützen würdest!